NYC OUTFIT DIARY: SCHLANGENPRINT AM FLATIRON

WerbungProduktplatzierungEnthält Affiliate-Links

Schlangenprint und Leopardenmuster – man merkt, ich bin dem Trend rund um alle Animalprints komplett verfallen. Meine neueste Errungenschaft, ein Blazer mit Pythonprint von Zara, durfte mich selbstverständlich mit nach New York begleiten. Genau wie beim Leoprint gefällt mir beim Schlangenmuster insbesondere die Tatsache, dass es häufig in neutralen Tönen gehalten ist. So lässt es sich deutlich leichter kombinieren und fügt sich in fast jede Garderobe nahtlos ein. Zufälliger Weise passt mein Outfit damit perfekt zum Flatiron Building, was so tatsächlich nicht beabsichtigt war. Jedoch nicht nur aus diesem Grund gehören die Bilder, die wir mit diesem besonderen Gebäude im Hintergrund geschossen haben, zu meinen absoluten Favoriten. Ich hoffe, es geht euch genauso – zumindest kam dieses Bild auf Instagram bei euch schon mal ziemlich gut an. Mehr zu meinem New York Look mit Schlangenprint und zu unserem Tag im Big Apple, den wir selbstverständlich nicht nur am Flatiron verbracht haben, erfahrt ihr wie immer weiter unten.

modeblog nyc outfit diary schlangenprint am flatiron mode fashionblog - 3

Schlangenprint am Flatiron – Shop the Look

Mein NYC Outfit mit Schlangenprint und unser Tag im Big Apple

Weiter oben habe ich wohl schon über das wichtigste Element meines Looks, nämlich den Blazer mit Schlangenprint, berichtet. Als echte Blazerliebhaberin kaufe ich mir neue Trends gerne als Blazervariante. Weitere Beispiele dafür findet ihr etwa hier oder hier. Kombiniert habe ich das gute Stück mit einer schwarzen Culotte sowie dem Gucci T-Shirt, dessen Hype ich bereits in diesem Beitrag auf den Grund gegangen bin. Dazu habe ich ein wirklich altes Paar Reebok Sneaker getragen, die während unseres NY Aufenthalts zeimlich oft zum Einsatz kamen. Bei täglichen Fußmärschen (ja, Marsch ist hier genau das richtige Wort) von 15-18km kamen einfach kaum andere Schuhe infrage.
An dem Tag, an dem diese Bilder entstanden sind, waren wir zunächst beim Flatiron Building. Wie auch bei den anderen Sehenswürdigkeiten hat es sich hier ausgezahlt, früh vor Ort zu sein. Danach ging es für uns zum Chelsea Market, der sowohl zum Einkaufen als auch zum Essen definitiv einen Besuch wert ist. Anschließend sind wir dann noch den High Line Park von Süden nach Norden abgelaufen, was wir ebenfalls sehr empfehlen können. Außerdem grenzen dort tolle Viertel wie etwa das Meatpacking District oder das Greenwich Village an, die man von dort aus besuchen kann. Mehr dazu werde ich euch auch noch in meinem New York Guide erzählen.

modeblog nyc outfit diary schlangenprint am flatiron mode fashionblog - 6
modeblog nyc outfit diary schlangenprint am flatiron mode fashionblog - 2
modeblog nyc outfit diary schlangenprint am flatiron mode fashionblog - 4
modeblog nyc outfit diary schlangenprint am flatiron mode fashionblog - 5

Outfitdetails

NYC Shooting Location:

sarahvonh

Sarah von Heugel ist die Gründerin und Autorin des Modeblogs SARAHVONH sowie Studentin der Materiellen Kultur: Textil und Germanistik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.