UNSERE VINTAGE HOCHZEIT MIT BOHO-FLAIR + MEINE TIPPS FÜR ALLE BRÄUTE

Werbung

Der Beitrag über unsere Vintage Hochzeit mit Boho-Flair hat lange auf sich warten lassen, aber heute ist es endlich soweit: Ich teile mit euch die Bilder und alle Infos unserer Hochzeitsfeier. Wie einige von euch vielleicht bereits mitbekommen haben, wurden wir am 26. Mai 2018 nach unserer standesamtlichen Hochzeit noch einmal frei getraut. Während beim Standesamt ausschließlich unsere Familien und Trauzeugen anwesend waren, haben wir die freie Trauung mit all unseren Freunden und Bekannten abgehalten und dies im Anschluss vor Ort gefeiert. In diesem Beitrag erzähle ich euch alles über mein Brautkleid, unsere Location, die Trauung, die Dekoration, das Essen und vieles mehr. Außerdem werdet ihr hier und da die ein oder anderen kleinen Tipps finden, die für alle zukünftigen Bräute unter euch vielleicht hilfreich sein könnten.

Bevor es jedoch los geht, möchte ich mich erst noch einmal bei allen lieben Leserinnen bedanken, die über Instagram, Facebook und Co. Kontakt mit uns aufgenommen haben, um uns zu unserer Hochzeit zu gratulieren. Vielen, vielen Dank für all eure lieben Worte und Glückwünsche!

modeblog unsere vintage hochzeit mit boho-flair und meine tipps fuer alle braeute mode hochzeitsblog - 7

Stil, Motto & Thema: Vintage Hochzeit

Noch bevor wir auch nur eine einzige Kleinigkeit für unsere Hochzeit festgelegt hatten, stand fest, dass wir unseren großen Tag auf einem Landgut in der Nähe unseres Wohnortes verbringen wollen. Passend zur Location habe wir uns daher für eine ländliche Vintage Hochzeit entschieden, die einen Hauch von Boho-Flair innehaben sollte. Ein festes Motto haben wir uns darüberhinaus nicht ausgedacht. Lediglich folgendes Zitat, das sich auch in unseren Einladungskarten und in der freien Trauung wiederfand, hat unsere Vintage Hochzeit begleitet:

“Liebe ist nur ein Wort, bis jemand kommt, der es mit Sinn erfüllt.” Paulo Coelho

modeblog unsere vintage hochzeit mit boho-flair und meine tipps fuer alle braeute mode hochzeitsblog - 10

Hochzeitslocation: Gut Horn in Gristede

Das historische Landgut kenne ich bereits seit vielen Jahren und den meisten aus unserer Region ist Gut Horn im Zusammenhang mit einer dort jährlich stattfinden Landpartie ein Begriff. Rund um das historische Gutshaus aus dem 19. Jahrhundert, in dem die Eigentümer leben, gibt es eine wunderschöne Parkanlage. Im Stil englischer Gärten sind dort Beete, verschlungene Wege, Obstgärten und kleine Sitzecken angelegt. Herzstück des Gartens ist eine alte Orangerie, in der wir bei Regen die Trauung hätten stattfinden lassen können. Da sich der Mai an unserem Hochzeitstag jedoch von seiner wonnigen Seite zeigte, konnten wir uns draußen trauen lassen. Während unsere Gäste auf weißen Holzstühlen unter Apfelbäumen saßen, fanden wir zusammen mit Trauredner und Sängerin auf einer kleinen Steinempore unseren Platz. Mit der hübschen Orangerie im Hintergrund konnten wir anschließend unseren Sektempfang abhalten. Abends haben wir dann in einer restaurierten Scheune nur wenige Meter weiter unsere Plätze eingenommen. Bis in die sommerliche Nacht hinein wurde dort bei offenen Türen gegessen und gefeiert.

Mein Tipp: Wenn man die Trauung sowie Kaffeetafel/Sektempfang und Feier an ein und dem selben Ort abhält, müssen die Gäste nicht zwischen verschiedenen Locations hin und her fahren. Für uns war eine Location, die alles bietet, die ideale Lösung und auch unsere Gäste waren von der Vielseitigkeit der Location begeistert.

modeblog unsere vintage hochzeit mit boho-flair und meine tipps fuer alle braeute mode hochzeitsblog - 8

modeblog unsere vintage hochzeit mit boho-flair und meine tipps fuer alle braeute mode hochzeitsblog - 16
modeblog unsere vintage hochzeit mit boho-flair und meine tipps fuer alle braeute mode hochzeitsblog - 1
modeblog unsere vintage hochzeit mit boho-flair und meine tipps fuer alle braeute mode hochzeitsblog - 14

Hochzeitsdeko: Vintage Wedding Chic mit Boho-Elementen

Wie ich in dieser Ausgabe meiner Hochzeitskolumne schon gestanden habe, fand unsere Hochzeit nicht zufällig im Mai statt. Da ich Pfingstrosen genauso sehr liebe wie Blair Waldorf wollte ich unbedingt zur Blütezeit dieser traumhaften Blumen heiraten. Neben weißen Pfingstrosen war unsere Blumendeko bestimmt von Eukalyptus und Sukkulenten sowie Schleierkraut. An den runden Tischen, an denen jeweils zwischen sechs und zehn Personen saßen, haben wir uns für eine lockere Tischdeko mit kleinen Vasen und großen Windlichtern entschieden, die in verschiedenen Höhen auf Baumscheiben ihren Platz fanden. Alle Gefäße sowie die Holzscheiben konnten wir bei unserem Floristen leihen, lediglich die Tischnummern und einen dazu passenden Cake Topper aus Holz habe ich in einem Etsy Shop selber gekauft. Da ich nicht so großen Gefallen am Basteln finde, gab es bei unserer Vintage Hochzeit nur wenige Sachen, die wir selber gemacht haben. Unser Gästebuch war ein DIY, welches meine beste Freundin und Trauzeugin übernommen hat. Abgesehen davon haben wir sämtliche Papeterie, wie Save the Date-, Einladungs-, Menü- und Dankeskarte und einen großen Sitzplan, selber in InDesign gestaltet. Da es sich jedoch um digitale Arbeiten handelte, zähle ich es an dieser Stelle mal nicht als klassisches DIY im Sinne von Bastelarbeit.

Mein Tipp: Generell bietet sich gerade bei Vintage Hochzeiten viel Potenzial zum Selbermachen. Wer Spaß am Basteln hat, kann Gastgeschenke, Tischdeko und Co. nach eigenem Geschmack gestalten und dabei sicherlich auch den ein oder anderen Euro des Hochzeitsbudgets einsparen. Inspirationen und tolle DIY Ideen für die Deko findet man unter anderem bei Pinterest oder auf Hochzeitsportalen wie beispielsweise my-w3dding.

modeblog unsere vintage hochzeit mit boho-flair und meine tipps fuer alle braeute mode hochzeitsblog - 12

modeblog unsere vintage hochzeit mit boho-flair und meine tipps fuer alle braeute mode hochzeitsblog - 9

modeblog unsere vintage hochzeit mit boho-flair und meine tipps fuer alle braeute mode hochzeitsblog - 6

Die Trauung: Trauredner, Sängerin & Musikauswahl

Da standesamtliche Trauungen meist eher unpersönlich sind (so war es zumindest bei unserer), wollten wir unbedingt zusätzlich in einer gesonderten Zeremonie unsere Liebe zueinander bekunden. Abgehalten wurde die Trauung von einem Pastor, der auch als freier Redner tätig ist und Trauungen ohne religiösen Bezug anbietet. In einem dreistündigen Vorgespräch hat er uns vor der Hochzeit näher kennengelernt und eine Traurede geschrieben, die nicht nur uns zu Tränen gerührt hat. Unsere siebenjährige Liebesgeschichte noch einmal zusammengefasst zu hören und diese im Vorgespräch noch einmal Revue passieren zu lassen, war wirklich etwas ganz Besonderes. Getragen wurde die emotionale Zeremonie zudem von einer Live-Sängerin und Pianistin, die im Anschluss auch unseren Sektempfang mit Livemusik begleitet hat. Am Abend haben wir dann zur Musik unseres Freundes und Lieblings-DJs getanzt.

Unsere Musikauswahl:

  • Einzug: Snow Patrol – Chasing Cars
  • Vor der Traurede: Justin Timberlake – Until The End of Time
  • Vor dem Jawort: Alicia Keys – If I Ain´t Got You
  • Auszug: Bill Withers – Lovely Day
  • Tortenanschnitt: Bill Withers – Lean On Me
  • Hochzeitstanz: Simply Red – If You Don´t Know Me By Now

Mein Tipp: Livemusik weckt in der Regel mehr Emotionen, als Musik “vom Band”. Eine Sängerin oder ein Sänger reißen die Gäste mit. Für uns war die Livemusik definitiv eines der Highlights unserer Vintage Hochzeit. Für alle aus dem Raum Norddeutschland: Debby Smith aus Hamburg ist eine großartige Sängerin – wir können sie von Herzen weiterempfehlen! Für alle aus dem Raum Stuttgart: Wer Old School Musik (Hip Hop, R´n´B, Classics) liebt MUSS DJ Reg mal live an den Turn Tables erlebt haben!

modeblog unsere vintage hochzeit mit boho-flair und meine tipps fuer alle braeute mode hochzeitsblog - 5
modeblog unsere vintage hochzeit mit boho-flair und meine tipps fuer alle braeute mode hochzeitsblog - 3
modeblog unsere vintage hochzeit mit boho-flair und meine tipps fuer alle braeute mode hochzeitsblog - 4

Unsere Hochzeitsoutfits: Vintage Braut trifft Boho Bräutigam

Von meinem schwierigen Brautkleidkauf habe ich schon in einer meiner Hochzeitskolumnen berichtet, weshalb ich diesen hier außen vor lasse. Was zählt, war letztendlich das Endergebnis und mit dem hätte ich nicht glücklicher sein können. Ich habe meinem Mann das Jawort in meinem absoluten Traumkleid gegeben und auch ihm hat mein Brautkleid sehr gefallen. Das langärmelige Kleid des niederländischen Labels Olvi´s aus handgemachter, elastischer Spitze fühlte sich an, als wäre es für mich gemacht worden. Lediglich die Länge musste angepasst werden, ansonsten saß das verschlusslose Fit & Flair Kleid wie angegossen. Beim Kauf habe ich mich sofort in das Kleid verliebt, da es alle meine Ansprüche an ein Hochzeitskleid erfüllte: Langärmelig, aus Spitze, bequem, kein Reifrock, kein Glitzer, nicht komplett weiß (beziehungsweise ivory). Durch den nudefarbenen Stoff unter der Spitze war es kein typisches Brautkleid und damit genau Meins. Auch mein Mann hat nicht den klassischen Hochzeitsanzug in Schwarz gewählt, sondern sich für einen dezent gemusterten Zweiteiler in Jeansblau entschieden. Durch die Fliege, gemusterte Socken sowie Accessoires und Schuhe in warmen Braun wurde sein Outfit zusätzlich aufgelockert.

Mein Tipp: Wer genaue Vorstellungen vom Outfit seines Liebsten hat, geht am besten mit ihm zusammen einkaufen. Wir haben das Outfit meines Mannes gemeinsam ausgewählt und ich konnte so beruhigter schlafen und sichergehen, dass wir an unserem großen Tag perfekt zueinander passen.

modeblog unsere vintage hochzeit mit boho-flair und meine tipps fuer alle braeute mode hochzeitsblog - 17

Das Essen: Menü oder Buffet? Candy oder Salty Bar?

Großes Kopfzerbrechen hat uns im Vorfeld die Auswahl des richtigen Essens für unsere Hochzeit gemacht. Da wir beide Vegetarier sind, wollten wir genug vegetarische Gerichte anbieten, aber auch den Fleischessern gerecht werden. Entschieden haben wir uns schlußendlich für eine Mischung aus Menü und Buffet. Nach einem vegetarischen Antipastiteller, der am Tisch serviert wurde, gab es den Hauptgang in Form eines warmen Buffets. Hier fanden sich neben Thaicurry und grünem Spargel vor allem mediterrane Gerichte wie Tortellacci, aber auch Fisch und Fleisch. Das Dessert haben wir danach zusammen mit unserer Hochzeitstorte servieren lassen. Zum Naked Cake, bestehend Red Velvet mit Vanillecreme und Schokokuchen mit Mangocreme, wurde Mango-Minz-Salat und Limonenmascarpone gereicht. Statt einer Candy Bar oder mitternächtlicher Curry-Wurst haben wir nachts noch ein Käse- und Obst-Buffet angeboten, welches passend zu unserer Vintage Hochzeit auf einem alten Servierwagen mit Holzrädern angerichtet wurde – love it!

Mein Tipp: Denkt bei der Auswahl des Essens vor allem an euch und euren Geschmack – alles andere ergibt sich dann. Im Nachhinein war unser Kopfzerbrechen völlig umsonst, denn keinem der Gäste ist die hauptsächlich vegetarische Ausrichtung unseres Hochzeitsessens (negativ) aufgefallen.

modeblog unsere vintage hochzeit mit boho-flair und meine tipps fuer alle braeute mode hochzeitsblog - 13
Teilen:
sarahvonh

Sarah von Heugel ist die Gründerin und Autorin des Modeblogs SARAHVONH sowie Studentin der Materiellen Kultur: Textil und Germanistik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.