WAS MAN ÜBER LEINENKLEIDUNG WISSEN MUSS | PFLEGE, STYLING & CO.

Enthält Affiliate-LinksProduktplatzierung

Leinenkleidung gehört für mich zum Frühling und Sommer wie Sonne und Eis. Zum Glück sieht die Mode es ebenso wie ich und beglückt uns jedes Jahr aufs Neue mit schönen Stücken aus Leinen. In allen Farben und für alle Größen finden sich in den Shops aktuell tolle Stücke, die fürs Büro genauso gut geeignet sind, wie für den nächsten Sommerurlaub. Leinen ist einfach ein ganz besonderes Material, über das es einiges zu wissen gibt. In diesem Beitrag zeige ich euch daher nicht nur einen lässigen Komplettlook aus Leinenkleidung, sondern erkläre auch Wissenswertes über die richtige Pflege und ein gekonntes Styling.

modeblog was man über leinenkleidung wissen muss - pflege styling mode fashionblog - 7

Shop the Look

Leinen – das Sommermaterial

Leinenkleidung hat durch die hohe Luftdurchlässigkeit und eine kühlende Wirkung alles, was Kleidung im Sommer braucht. Durch die steife Haptik sitzt es stets eher locker, was ihm zusätzlich eine angenehme Trageeigenschaften verleiht. Mittlerweile findet sich im High Street Segment sehr häufig Leinenkleidung. Dort ist der Preis für das Naturmaterial meist etwas höher, als bei Baumwolle oder synthetischen Fasern. Da Leinen jedoch jeden Sommer aufs Neue zu den Must-Haves gehört, lohnt es sich hier etwas mehr Geld auszugeben.

 

Pflege: So bleibt Leinenkleidung lange schön

Leinen ist kochecht und kann theoretisch bis 95°C gewaschen werden. Je nach Verarbeitung und Färbung senkt sich die Waschtemperatur deutlich. Vor dem Waschen also unbedingt einen kurzen Blick aufs Etikett werfen. Um die Leinenkleidung keiner zu großen Reibung auszusetzen, ein Schonwaschprogramm wählen und den Stoff nur kurz schleudern. Da sich Pulverwaschmittel gerne im groben Leinenstoff absetzt, lieber flüßiges Waschmittel benutzen. Vor dem Bügeln die Kleidung aus Leinen am besten gut anfeuchten. So lassen sich tiefe Falten leichter entfernen und das Bügeleisen gleitet besser über den Stoff.

 

Edle Falten verleihen Leinen seine Charakteristik

Ein unverkennbares Merkmal von Kleidung aus Leinen ist der sogenannte Edelknitter. Gemeint sind damit die Falten, die sich im Leinen bedingt durch die Steife Textur deutlich intensiver bilden, als bei anderen Materialien. Wem die starke Faltenbildung nicht gefällt, greift am besten zu Mischmaterialien. 100% Leinen ist am knitteranfälligsten, mit geringeren Anteilen nimmt diese Anfälligkeit ab. In einer Mischung aus maximal 40% Leinen und dem Rest Baumwolle sind die positiven Eigenschaften von Leinen noch vorhanden, die Faltenbildung jedoch nicht mehr so stark.

modeblog was man über leinenkleidung wissen muss - pflege styling mode fashionblog - 6
modeblog was man über leinenkleidung wissen muss - pflege styling mode fashionblog - 3
modeblog was man über leinenkleidung wissen muss - pflege styling mode fashionblog - 1

Wie man Leinenkleidung stylt und welche Stücke man im Schrank haben sollte

Leinenkleidung fällt nicht nur durch seinen Edelknitter auf, sondern besticht meiner Meinung nach auch durch die eher gedeckten Farben. Dass Knallfarben auf Leinen nicht halten liegt am Material, die Färbung hat immer einen leichten Stich ins Grau. Sowohl miteinander, als auch mit Denim, Seide oder leichtem Strick lässt sich Leinen im Sommer toll kombinieren. Vom Shirt über Kleider bis hin zu Hosen gibt es eigentlich jedes Kleidungsstück für Damen aus Leinen. Ins Büro passen Leinenkleider oder leichte Blazer, im Alltag dürfen Leinenhose gerne mal die Jeans ersetzen und im Urlaub ist eine Tunika aus Leinen der perfekte Begleiter für den Strand. Durch Taschen und Accessoires kann Leinenkleidung up- und down-gedressed werden. Meine liebsten Kombinationspartner für Leinen: Eine große Tasche aus Bast, sommerliche Schuhe aus Leder und goldener Schmuck und jeglicher Form und Größe. In meinen Warenkorb wird über kurz oder lang definitiv noch ein Leinenkleid landen, welches meine Kollektion an Leinenstücken komplettieren würde. Vor allem dieses Kleid mit großen Knöpfen hat es mir ziemlich angetan.

 

modeblog was man über leinenkleidung wissen muss - pflege styling mode fashionblog - 5

Outfitdetails

modeblog was man über leinenkleidung wissen muss - pflege styling mode fashionblog - 2
modeblog was man über leinenkleidung wissen muss - pflege styling mode fashionblog - 4
sarahvonh

Sarah von Heugel ist die Gründerin und Autorin des Modeblogs SARAHVONH sowie Studentin der Materiellen Kultur: Textil und Germanistik.

3 Kommentare

  1. 10. Mai 2018 / 15:31

    Ahhh total schöne Hose.Hab ich mir auch bestellt und war mir sehr unsicher. Jetzt wo ich sie an dir sehe..ganz große Liebe😁 meine ist leider noch nicht da. Leinen habe ich definitiv auch für mich entdeckt.
    http://www.simplewhitewall.com

  2. 14. Mai 2018 / 17:30

    Das kann ich total gut nachvollziehen, dass du Leinenstoffe so magst, liebe Sarah!
    Auch ich bin begeistert von diesem Stoff, besonders im Sommer bei heißen Temperaturen. Für den Sommer will ich noch ein paar Leinen-Overalls nähen, das sind meine nächsten Näh-Projekte 🙂

    Liebe Grüße
    Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.