OUTFIT ZUSAMMENSTELLEN LEICHT GEMACHT MIT DER 10×10 CHALLENGE

Enthält Affiliate-Links

Ein Outfit zusammenstellen, manchmal ein ganz leichte Sache, manchmal aber auch eine große Herausforderung, für die man sich am liebsten persönliche Stylisten wünscht. Allen, denen das Styling gerade jetzt während des Saisonwechsels schwer fällt, möchte ich in diesem Beitrag die 10×10 Challenge ans Herz legen. Ich habe die Herausforderung gerade zum zweiten Mal gemeistert und bin nach wie vor begeistert vom Konzept der Challenge. Im Sommer hatte ich sie vor allem unter dem Aspekt des Einstiegs in eine Capsule Wardrobe vorgestellt. Jedoch gib es noch viele weitere positive Aspekte, die die 10×10 Challenge mit sich bringt. Ich persönlich habe die Challenge gemacht, um eine kleine Shopping-Pause einzulegen, denn die Herbst Fashion hat mich zu einigen Neukäufen verleitet. Wie eingangs erwähnt kann man sie aber eben auch nutzen, um den eigenen Stil genauer zu definieren, damit in Zukunft das Outfit zusammenstellen kein großes Problem mehr ist.

outfit-zusammenstellen-leicht-gemacht-mit-der-10x10-challenge-herbst-mode-modeblog-fashionblog

Wie und warum wird das Outfit zusammenstellen mit der 10×10 Challenge leichter?

Die 10×10 Challenge soll Lieblingsstücke identifizieren und den eigenen Stil genauer definieren. Durch die Zusammenstellung der 10 Stücke für die Challenge wird die Auswahl im Kleiderschrank im positiven Sinne eingeschränkt und man muss sich intensiv mit der eigenen Garderobe auseinandersetzen. Das Outfit zusammenstellen wird durch die verringerte Anzahl an Kleidungsstücken deutlich einfacher, gleichzeitig wird aber auch die Kreativität angeregt, mal wieder neue Kombinationen mit “alten” Stücken auszuprobieren.

Meine Auwahl für die 10×10 Challenge

  1. Beiger Wollmantel
  2. Schwarze High-Waist Jeans
  3. Karierter Blazer
  4. Karierte Hose
  5. Schwarzer Rollkragenpullover
  6. Helle Jeans
  7. Gestreifter Strickpullover
  8. Roter Kaschmirpullover
  9. Schwarze Stiefeletten
  10. Weiße Sneaker

Die Regeln der 10×10 Challenge

  • Es werden 10 verschiedene Stücke aus der aktuellen Garderobe ausgewählt. Hierzu zählt Kleidung aus den Kategorien Hosen, Jacken, Kleider, Pullover etc. sowie Schuhe. Unterwäsche, Sportkleidung, Taschen, Schmuck und sonstige Accessoires gehören nicht zu den 10 Basics für die Challenge.
  • Mit diesen 10 Basics werden 10 verschiedene Outfits zusammengestellt. Wer unsicher ist, stellt die Outfits zuvor zusammen und kann diese dann über die Tage verteilt tragen. Besonders gut ist es, die Outfits relativ spontan zu kombinieren.
  • Die Outfits an 10 aufeinander folgenden Tagen tragen. Möglich ist es aber auch, zwei mal fünf Arbeitstage auszuwählen. Hauptsache ist, dass die 10 Tage möglichst nah beieinander liegen.
  • Spaß an der Mode haben und den eigenen Style verfeinern.

5 Tipps, für alle die sich bei der Auswahl der Stücke und beim Outfit zusammenstellen unsicher sind:

  • Solltet ihr bei der Auswahl der Kleidungsstücke und Schuhe unsicher sein, könnt ihr euch am besten an dieser einfachen Formel orientieren: 2 Paar Schuhe (hoch & flach), 3 Oberteile, 3 Unterteile, 2 Jacken
  • Checkt vorher die Wettervorhersage, um auf die Wetterlage gut vorbereitet zu sein. Zugegebenermaßen bei diesem wechselhaften Herbstwetter gar nicht so einfach…
  • Nehmt euch nicht zu vie Zeit, um die 10 Stücke auszuwählen. Setzt auf die Stücke, die euch direkt in den Sinn kommen und macht euch nicht zu viele Gedanken, denn hier sollte das Bauchgefühl und die Spontanität im Vordergrund stehen.
  • Greift am besten nur zu wenigen Teile mit Mustern oder in auffälligen Farben, sodass sich alles gut miteinander kombinieren lässt.
  • Setzt auf eure Lieblingsstücke, nehmt aber vielleicht auch ein oder zwei Stücke mit hinzu, die ihr gerne öfter tragen würdet.
Teilen:
sarahvonh

Sarah von Heugel ist die Gründerin und Autorin des Modeblogs SARAHVONH sowie Studentin der Materiellen Kultur: Textil und Germanistik.

3 Kommentare

  1. Bianca
    4. November 2017 / 9:38

    Klingt nach einer coolen Challenge, da werde ich mich mal an meinen Kleiderschrank machen

  2. 14. November 2017 / 21:20

    Hallo Sarah, ich bin mega begeistert von der Idee der Challenge und überlege, so etwas für mich auch mal zu probieren! Deine Outfits habe ich mir alle angeguckt und finde sie klasse! Du zeigst, was man aus wenigen Teilen alles machen kann!

    Ganz liebe Grüße 🙂
    Mona

    • sarahvonh
      15. November 2017 / 18:06

      Liebe Mona,danke für deinen netten Kommentar! Ich kann dir die Challenge wirklich sehr empfehlen. Wenn du Lust hast, berichte doch danach gerne kurz, wie es dir gefallen hat.Liebste Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.