PARIS KURZTRIP TIPPS | DO´S & DON´TS FÜR 72 STUNDEN IN DER STADT DER LIEBE

Werbung

Wie versprochen möchte ich heute im Anschluss an meine Outfits aus der Stadt der Liebe noch meine Paris Kurztrip Tipps mit euch teilen. Über meinen 28ten Geburtstag hinweg haben wir letzte Woche ein langes Wochenende, also etwa 72 Stunden in Paris verbracht. Für mich war es der zweite Besuch in der Stadt an der Seine, für meinen Verlobten der erste. Darauf abgestimmt haben wir noch einmal viele Dinge gemacht, die man eher als Erstbesucher in Paris unternimmt, aber auch für diejenigen, die Paris zum wiederholten Male besuchen, findet sich hier unter den Do´s und Don´ts bestimmt noch die ein oder andere interessante Information.

Wart ihr schon einmal in Paris? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar und ergänzt eure Paris Kurztrip Tipps.

paris-kurztrip-tipps_dos-and-donts-fuer-72-stunden-in-der-stadt-der-liebe-travel-blog-travelblog-modeblog - 2

Palais Royal am Morgen

paris-kurztrip-tipps_dos-and-donts-fuer-72-stunden-in-der-stadt-der-liebe-travel-blog-travelblog-modeblog - 7

Musee de Louvre

Paris Kurztrip Tipps: Do´s – Dinge, die man in Paris unbedingt machen sollte

1. Tickets für Museen und Co. online kaufen

Bei den Tickets für viele Sehenswürdigkeiten und Museen wird der Vorabkauf im Internet angeboten. Dort kann man teilweise nicht nur Geld sparen, sondern auch Zeit. Wer sein Ticket mitbringt und nicht mehr kaufen muss, der kann an den teils langen Warteschlangen an der Kasse einfach vorbeigehen. Gerade bei einem Kurztrip spart man sich so wertvolle Zeit, die man in Paris definitiv anders nutzen kann und sollte.

2. Die Stadt von oben betrachten

In Paris gibt es verschiedenste Möglichkeiten, auf die Dächer der Metropole zu blicken. Mindestens eine davon sollte man unbedingt wahrnehmen, denn der Ausblick auf die Stadt ist einfach wunderschön. Neben den klassischen Sehenswürdigkeit wie Eiffelturm, Arc de Triomphe, Sacré Coeur oder Notre Dame, die einen tollen Ausblick bieten, jedoch dafür Eintrittspreise verlangen, gibt es auch eine kostenlose Alternative: die Galeries Lafayette. Sie besitzt im 7. Stock eine Dachterrasse, von der aus man ebenfalls einen großen Teil der Stadt der Liebe überblicken kann.

paris-kurztrip-tipps_dos-and-donts-fuer-72-stunden-in-der-stadt-der-liebe-travel-blog-travelblog-modeblog - 8

Blick von der Dachterrasse der Galeries Lafayette

3. Auch außerhalb der gängigen Einkaufszentren shoppen

In Paris gibt es mit der Galeries Lafayette, dem Printemps, dem Carrousel du Louvre, dem Le Bon Marché oder dem Forum des Halles viele schöne Kaufhäuser und Einkaufszentren. Genauso schön oder vielleicht noch schöner lässt es sich jedoch in den Straßen und Gassen von Paris shoppen. Besondere Läden und Boutiquen finden sich beispielsweise in Le Marais, dem Viertel nördlich der Rue de Rivoli, an der wir gewohnt haben sowie natürlich in Montmatre unterhalb der bekannten Sacré Coeur.

4. Die Straße mit dem schönsten Blick auf den Eiffelturm besuchen

Ein klassisches Fotomotiv für einen Urlaub in Paris ist selbstverständlich der Eiffelturm. Auch bei mir stand ein besonderes Foto(-Shooting) ganz oben auf der To Do-Liste. Perfekt dafür geeignet ist das Ende der Rue de l’Université im 7. Arrondissement. Diese endet direkt am Park am Fuße des Eiffelturms und war unter anderem Kulisse für die Bilder in diesem Outfitbeitrag. Wie bei allen beliebten Orten empfiehlt sich, schon früh da zu sein, sodass man die einmalige Location nahezu für sich alleine genießen kann.

paris-kurztrip-tipps_dos-and-donts-fuer-72-stunden-in-der-stadt-der-liebe-travel-blog-travelblog-modeblog - 3

Rue de Rivoli

paris-kurztrip-tipps_dos-and-donts-fuer-72-stunden-in-der-stadt-der-liebe-travel-blog-travelblog-modeblog - 4

Rue de l’Université mit Blick auf den Eiffelturm

paris-kurztrip-tipps_dos-and-donts-fuer-72-stunden-in-der-stadt-der-liebe-travel-blog-travelblog-modeblog - 10

Kathedrale Notre Dame

Paris Kurztrip Tipps: Don´ts – Dinge, die in Paris nicht empfehlenswert sind

1. Treppenstufen scheuen

Gefühlt sind wir nie so viele Treppen hoch und runter gelaufen, wie in Paris. Egal ob Eiffelturm, Montmatre oder in der Metro – in Paris geht es fast überall treppauf und treppab. Fußfaul sollte man daher lieber nicht sein, denn das Treppensteigen lohnt sich vielerorts auf jeden Fall. Zum einen wegen der fantastischen Aussicht, die man anschließend genießen kann und zum anderen wegen der Geldersparnis. So kann man beispielsweise die knapp 700 Stufen bis zur zweiten Plattform des Eiffelturms für nur 7€ pro Person erklimmen, statt für 11€ mit dem Aufzug zu fahren.

2. Bilder vom Eiffelturm bei Nacht veröffentlichen

Verrückt, aber wahr: Es ist verboten, Bilder des Eiffelturms bei Nacht zu veröffentlichen, zumindest auf kommerzielle Art und Weise. Geschützt ist hierbei nicht der Turm an sich, sondern die Beleuchtung. Für private Bilder fordert die Betreibergesellschaft SETE eine Kennzeichnung mit dem Vermerk “Copyright Tour Eiffel – Illuminations Pierre Bideau”. Bei unerlaubter kommerzieller Nutzung auf Blogs, Social Media oder Fotoplattformen können Schadensersatzforderungen drohen.

3. Den Überblick verlieren

Paris ist eine riesige Metropole, die man aufgrund ihrer Größe kaum nur zu Fuß erkunden kann. Um verschiedene Sehenswürdigkeiten zu erreichen und während eines Kurztrips möglichst viel zu sehen, bietet sich die Nutzung der Metro an. Das Metronetz in Paris ist dabei eines der ältesten und eines der größten weltweit. Bei 303 Stationen kann schnell der Überblick verloren gehen. Ich habe euch daher einmal eine Liste mit allen wichtigen Sehenswürdigkeiten samt zugehöriger Metrostation zusammengestellt, auf die ihr während des Kurztrips zurückgreifen könnt.

paris-kurztrip-tipps_dos-and-donts-fuer-72-stunden-in-der-stadt-der-liebe-travel-blog-travelblog-modeblog - 5

Blick von der zweiten Plattform des Eiffelturms

Überblick über alle wichtigen Sehenswürdigkeiten und die nächsten Metrostationen (Sehenswürdigkeit | Station)

• Arc de Triomphe | Charles de Gaulle Etoile
• Centre Pompidou | Rambuteau
• Champs-Elysées | George V, Franklink Roosevelt, Clémenceau
• Eiffelturm | Bir-Hakeim, Trocadéro, Champs de Mars – Tour Eiffel
• Elysée-Palast | Miromesnil
• Fondation Louis Vuitton | Les Sablons
• Galeries Lafayette | Chaussee d `Antin La Fayette
• Hôtel de Ville | Hôtel de Ville
• Ile Saint-Louis | Pont Marie
• Jardin des Plantes | Jussieu, Place Monge
• Katakomben | Mouton-Duvernet, Saint-Jaques
• Les Halles (Einkaufszentrum) | Châtelet Les Halles
• Louvre | Louvre-Rivoli, Palais-Royal – Musée du Louvre
• Moulin Rouge | Blanche
• Musée d’Orsay | Solferino
• Musée de Montmartre | Lamarck-Caulaincourt
• Notre-Dame | Cité, Saint-Michel
• Opéra Garnier | Opéra
• Musée de l’Orangerie | Concorde
• Pariser Passagen | Grands Boulevards
• Place de la Concorde | Concorde
• Place du Tertre | Abbesses, Anvers
• Place Vendôme | Opéra, Madeleine
• Sacré Coeur | Abbesses, Anvers
• Tour Montparnasse | Montparnasse-Bienvenüe
• Tuileriengarten | Tuileries, Palais Royal – Musée du Louvre

paris-kurztrip-tipps_dos-and-donts-fuer-72-stunden-in-der-stadt-der-liebe-travel-blog-travelblog-modeblog - 6

Eiffelturm am Tag – urheberrechtlich kein Problem

paris-kurztrip-tipps_dos-and-donts-fuer-72-stunden-in-der-stadt-der-liebe-travel-blog-travelblog-modeblog - 9

Sacre Coeur auf dem Montmatre

Teilen:
sarahvonh

Sarah von Heugel ist die Gründerin und Autorin des Modeblogs SARAHVONH sowie Studentin der Materiellen Kultur: Textil und Germanistik.

1 Kommentar

  1. Stefanie
    20. September 2017 / 6:36

    Ein richtig tolle und sehr hilfreicher Post ??. Ich war auch noch nur in Paris und möchte die wunderschöne Stadt auf jeden Fall im nächsten Jahr besuchen. Mit deinen Tipps bin ich jetzt super vorbereitet ??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.