KORFU REISETIPPS | DO´S & DONT´S FÜR DEN URLAUB AUF DER IONISCHEN INSEL

0


korfu-reisetipps-fuer-den-urlaub-auf-der-ionischen-insel-travelblog-blog - 13
Unser privater Pool im Hotel Grand Mediterraneo

Korfu Reisetipps: Dont´s – Dinge, die auf Korfu nicht empfehlenswert sind

1. Nur in der eigenen Hotelanlage bleiben

Korfu hat mit etwa 250 Dörfern und Orten auf fast 600 Quadratkilometern einiges zu bieten. Viel zu schade ist es daher, nur im eigenen Ort zu bleiben oder lediglich eine Bustour zu unternehmen. Besser erkunden kann man die Insel auf eigene Faust. Durch viele Verleihe stehen einem dabei verschiedene Fortbewegungsmittel abgesehen von Bussen zur Verfügung. Wir haben während unseres Urlaubs alle Ausflüge mit dem Mietwagen und zu Fuß gemacht. Aber auch Mountainbikes, Quads oder Roller können vielerorts gemietet werden.

korfu-reisetipps-fuer-den-urlaub-auf-der-ionischen-insel-travelblog-blog - 14
Sehenswerte Architektur in der Altstadt von Kerkyra

2. Weiße Häuser wie auf Santorini oder Mykonos erwarten

Wer sich Korfu als typisch weiß-blaue Insel wie Santorini oder Mykonos vorstellt, wird definitiv enttäuscht werden. Die korfiotische Architektur ist venezianisch geprägt und erinnert daher vor allem in der Hauptstadt Kérkyra (Korfu Stadt) an die in die Architektur in Italien. Der türkisch-orientalische Einfluss, der auf anderen griechischen Inseln mit Moscheen, Kuppelbauten und komplett weißen Häusern das Straßenbild ausmacht, ist auf Korfu nicht zu finden. Uns persönlich hat das sehr gut gefallen, denn dieser All White Look kann eben auch schnell eintönig wirken und hat durch die unzähligen Bilder von oben genannten Inseln auf Instagram und Co. leider etwas an Reiz verloren.

korfu-reisetipps-fuer-den-urlaub-auf-der-ionischen-insel-travelblog-blog - 12
Fassade in Paleokastritsa
korfu-reisetipps-fuer-den-urlaub-auf-der-ionischen-insel-travelblog-blog - 7
Gasse in der Altstadt von Kerkyra

3. Touristenhochburgen um die Mittagszeit besuchen

Gerade während der Sommersaison kann man auf einer Ferieninsel natürlich nicht erwarten, über alleine zu sein. Es sei denn, man beachtet den 2. Punkt auf dieser To Do-Liste. Nichtsdestotrotz gibt es Orte, die man zu bestimmten Zeiten lieber meiden sollte. Schlechte Erfahrungen haben wir unter anderem im Badeort Paleokastritsa gemacht, der um die Mittagszeit vollkommen überfüllt und mit dem Auto kaum passierbar war. Generell kann man sagen, dass sich der Trubel an Sehenswürdigkeiten und beliebten Orten am späten Nachmittag deutlich legt und man diese dann sehr entspannt besuchen kann.

korfu-reisetipps-fuer-den-urlaub-auf-der-ionischen-insel-travelblog-blog - 4
Museum of Asian Art in Kerkyra

korfu-reisetipps-fuer-den-urlaub-auf-der-ionischen-insel-travelblog-blog - 11
Blick vom Kloster in Paleokastritsa

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here