CAPSULE WARDROBE – EINFACHER EINSTIEG MIT DER 10×10 CHALLENGE

Enthält Affiliate-Links

Eine Capsule Wardrobe, also eine saisonale Garderobe, die aus einer begrenzten Anzahl an Kleidungsstücken besteht, zu besitzen, ist für mich nach wie vor ein verlockender Gedanke. Im Austausch mit euch lese ich immer wieder, dass auch ihr an diesem Thema interessiert seid. Da es von einer minimalistischen Garderobe zu einer Capsule Wardrobe noch ein großer Schritt ist, möchte ich euch hier eine tolle Einstiegsmöglichkeit vorstellen. Die 10×10 Challenge, die die Bloggerin Lee von Style Bee 2015 ins Leben gerufen hat, ist quasi eine Probe aufs Exempel. Hiermit kann man einfach ausprobieren, ob die Capsule Wardrobe wirklich für einen selber denkbar ist oder sich auch “einfach nur” einer kleinen modischen Prüfung unterziehen. Ich habe diese Challenge bereits hinter mir und werde euch ab morgen jeden Tag einen der Looks der 10×10 Challenge zeigen. Im heutigen Beitrag erkläre ich euch jedoch erst einmal die Richtlinien und erzähle euch, welche 10 Teile ich ausgewählt habe.

Wie funktioniert der Einstieg in die Capsule Wardrobe mit der 10×10 Challenge?

Bei der 10×10 Challenge geht es darum, den eigenen Stil genauer zu definiere, Lieblingsstücke zu identifizieren und eventuell auch den Konsum von Kleidung zu reduzieren. Diese drei Faktoren können dabei der erste Schritt in Richtung einer Capsule Wardrobe sein, weil auch diese alle drei Aspekte umfasst. Wer als einen, zwei oder alle drei dieser Punkte gerne in Angriff nehmen möchte, sollte die 10×10 Challenge unbedingt ausprobieren.

capsule-wardrobe_einfacher_modeblog-mode-blog-modeblogger-fashionblog-basics

Shop the Basics:

Die Richtlinien der 10×10 Challenge

  • 10 verschiedene Stücke aus der aktuellen Garderobe auswählen. Hierzu zählen Kleidung und Schuhe. Unterwäsche, Sportkleidung, Taschen, Schmuck und Accessoires gehören nicht dazu.
  • Mit diesen Basics 10 verschiedene Outfits erstellen. Wer unsicher ist, kann die Outfits im Voraus planen und dann über die Tage verteilt tragen. Idealer Weise schafft man es jedoch, die Outfits spontan zusammenzustellen.
  • Die Outfits an 10 aufeinander folgenden Tagen tragen. Möglich ist es aber auch, zweimal fünf Arbeitstage auszuwählen. Hauptsache ist, dass die 10 Tage möglichst nah beieinander liegen.
  • Spaß haben und den eigenen Stil entdecken.

Meine Capsule Wardrobe für die 10×10 Challenge

  1. Schwarzes Midikleid
  2. Beiger Midirock
  3. Mom Jeans
  4. Schwarze Ballerinas
  5. Weißes T-Shirt
  6. Weiße Bluse
  7. Schwarze Sandalen
  8. Schwarzes Camisole
  9. Beige Slingback-Pumps
  10. Beiger Cardigan

Tipps, für alle die jetzt noch unsicher sind:

  1. Solltet ihr bei der Auswahl unsicher sein, könnt ihr diese einfache Formel nutzen:
    2 Paar Schuhe (hoch & flach), 4 Oberteile, 1 Kleid, 2 Unterteile, 1 Jacke
  2. Checkt vorher die Wettervorhersage, um auf die Wetterlage gut vorbereitet zu sein. Zugegebenermaßen bei diesem wechselhaften Sommer gar nicht so einfach…
  3. Nehmt euch nicht zu vie Zeit, um die 10 Stücke auszuwählen. Setzt auf die Stücke, die euch direkt in den Sinn kommen und macht euch nicht zu viele Gedanken, denn hier sollte das Bauchgefühl und Spontanität im Vordergrund stehen.
  4. Greift am besten nur zu wenigen Teile mit Mustern oder in auffälligen Farben, sodass sich alles gut miteinander kombinieren lässt.
  5. Setzt auf eure Lieblingsstücke, nehmt aber vielleicht auch ein oder zwei Stücke mit hinzu, die ihr gerne öfter tragen würdet.
  6. Denkt auch daran, dass man innerhalb von 10 aufeinander folgenden Tagen nicht allzu oft waschen kann. Hier sind also unempfindliche Stoffe gefragt!
Teilen:
sarahvonh

Sarah von Heugel ist die Gründerin und Autorin des Modeblogs SARAHVONH sowie Studentin der Materiellen Kultur: Textil und Germanistik.

5 Kommentare

  1. 7. August 2017 / 9:53

    Die Idee finde ich super, aber ich weiß gar nicht, ob ich das schaffen würde! Beide Collagen gefallen mir richtig gut :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / http://www.goldzeitblog.de

  2. 15. August 2017 / 10:19

    Ein sehr interessanter Beitrag und eine große Herausforderung. Ich klicke mich mal durch deine weiteren Beiträge, um zu sehen wie es dir ergeht. 🙂

    Liebste Grüße
    xo Sunny | http://www.sunnyinga.de

    • sarahvonh
      Autor
      15. August 2017 / 13:42

      Liebe Sunny, vielen Dank für dein Interesse an der Challenge. Tatsächlich ist die Herausforderung nicht ganz so groß, wie man vorab denkt. Vielleicht hast du ja auch mal Lust, es auszuprobieren?!Liebste Grüße!

  3. 12. Februar 2018 / 23:51

    Hey! Ich bin gerade zufällig auf deinen Beitrag gestoßen. Ich habe vor nächste Woche das Experiment 10 x 10 Challenge zu starten. Ich habe die Kleidungsstücke bereits ausgewählt und freue mich schon sehr diese zu kombinieren. Bin gespannt was herauskommt 😉 Deine Auswahl der Kleidungsstücke gefällt mir sehr gut!! Alles Liebe, Cordula

    • sarahvonh
      Autor
      14. Februar 2018 / 13:02

      Liebe Cordula,
      ich freue mich zu hören, dass du die Challenge auch in Angriff nimmst. Ich wünsche dir super viel Spaß und viel Erfolg!
      Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.