COS SAMTKLEID I SAMT IM ALLTAG KOMBINIEREN

Produktplatzierung

Wie ich bereits in meinem Wintertrendreport erwähnt habe, ist Samt das Trendmaterial der Saison und ich möchte euch nun zeigen, wie man Samt im Alltag kombinieren kann. Auch wenn Samt eher Attribute wie edel oder festlich zugeschrieben werden, kann man das dezent glänzende Material ohne Frage auch im Alltag tragen. Gerade in gedeckten Farben wie Bordeaux, Dunkelgrün, Marine oder Schwarz fügt es sich ganz leicht in ein Tagesoutfit ein, aber auch Samt in Hellgrau oder Flieder lässt sich mit schlichten Basics tagsüber tragen. Kleidungsstücke wie Sweater, T-Shirts oder langärmelige Kleider aus Samt verpassen einem Daily-Look im Handumdrehen ein Upgrade und sollten definitiv nicht nur an den Festtagen ausgeführt werden.
Das Cos Samtkleid, von dem ich euch im Beitrag zu diesem Winteroutfit bereits berichtet habe, trage ich über einer Skinny Jeans von Weekday. Die Kombination von Kleid über Hose ware ja bis vor einiger Zeit ziemlich verschrien, aber gerade im Winter finde ich sie nicht nur super lässig, sondern auch schön warm. Da es am vergangenen Wochenende etwas milder war, konnte ich sogar noch einmal meine schwarze Lederjacke von Mango wieder hervorholen, die den edlen Samtstoff schön bricht. Auch die große Beuteltasche von Moss Copenhagen und die Emmeline Boots von Dr. Martens machen das Samtkleid deutlich alltagstauglich.

cos-samtkleid-samt-im-alltag-kombinieren-2

cos-samtkleid-samt-im-alltag-kombinieren-4

cos-samtkleid-samt-im-alltag-kombinieren-3

Outfitdetails

  • Lederjacke – Mango
  • Samtkleid – Cos
  • Skinny Jeans – Weekday
  • Stiefeletten – Dr. Martens „Emmeline“
  • Beuteltasche – Moss Copenhagen
  • Uhr – Cluse *
sarahvonh

Sarah von Heugel ist die Gründerin und Autorin des Modeblogs SARAHVONH. Neben ihrer Selbstständigkeit als Modebloggerin ist sie gemeinsam mit ihrem Ehemann als Event- und Hochzeitsfotografin (www.vonheugel.de) tätig. Zudem unterstützt sie Unternehmen im Bereich Social Media und gibt Workshops zu den Themen Pinterest und Bloggen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.